Navigation

Content Hotkeys
Distributed and Self-organizing Systems
Distributed and Self-organizing Systems

PUBLICATION

Das modellierte User Interface

Type

Magazine Article

Year

2010

Authors

heinrich

Lars Vogel

Lars Vogel

Arne Schramm

Arne Schramm

André Preußner

André Preußner

Published in

Eclipse Magazin , Nr. 3

Download


Abstract

Die Evolution der UI-Technologien hat in den letzten Jahren Fahrt aufgenommen. Adobe punktet mit Flash, Microsoft hält mit Silverlight dagegen. Aber auch die rege Eclipse-Community schickt mehrere Frameworks ins Rennen um die ansehnlichste UI. Eines verbindet die verschiedenen Eclipse Frameworks: sie setzen ausnahmslos auf das Eclipse Modeling Framework. Das Eclipse Modeling Framework erlaubt die Definition strukturierter Modelle, die mit wenigen Klicks in Java-Code überführt werden können. Der generierte Code repräsentiert eine Java-API, der die Instanziierung der Modellelemente erlaubt. Zusätzlich ermöglicht es EMF, Modelle mit minimalem Aufwand abzuspeichern und aus dem Persistenzformat erneut zu laden. Alles schön und gut! Aber wie passt das mit der Definition von UIs zusammen? Die wichtigsten Konzepte und deren Implementierung werden im Folgenden detailliert erläutert.

Reference

Heinrich, Matthias; Vogel, Lars; Schramm, Arne; Preußner, André: Das modellierte User Interface. Eclipse Magazin , Nr. 3, 2010.



s
Powered by DGS
Edit list (authentication required)

Press Articles