Navigation

Content Hotkeys
Distributed and Self-organizing Systems
Distributed and Self-organizing Systems
Proseminar/Hauptseminar/Forschungsseminar Web Engineering (WS 2014/2015)


Proseminar/Hauptseminar/Forschungsseminar Web Engineering (WS 2014/2015)

Willkommen auf der gemeinsamen Homepage des Pro- Haupt- und Forschungsseminars Web Engineering. Auf dieser Seite finden Sie alle notwendigen Informationen zur Veranstaltung, einschließlich Links zu den Themen und zum Seminar allgemein.

Im interdisziplinären Forschungsgebiet Web Engineering werden Ansätze für ein methodisches Konstruieren von Web-basierten Anwendungen und verteilten Systemen sowie für deren kontinuierliche Weiterentwicklung (Evolution) entwickelt. So beschäftigt man sich im Web Engineering beispielsweise mit der Entwicklung von interoperablen Web Services, der Implementierung von Web-Portalen mittels Service-orientierter Architekturen (SOA), barrierefreier Benutzerschnittstellen bis hin zu exotischen Web-basierten Anwendungen, die über das Telefon sprachgesteuert werden oder sich über Fernseher und Autoradio darstellen.


Folgende Leistungen sind von jedem Seminarteilnehmer zu erbringen:
  • Es ist ein fünfminütiger einführender Kurzvotrag zu erarbeiten, welcher in das gewählte Thema einführt und die geplanten thematischen Schwerpunkte, Recherchequellen und Ideen zur Demonstration darstellt.
  • Es ist ein Vortrag zu dem erhaltenen Thema auszuarbeiten. Die Vorträge werden im Block an einem "Seminar-Tag" gehalten; der Termin hierzu wird beim ersten Treffen vereinbart.
  • Zusätzlich zum Vortrag wird eine schriftliche Zusammenfassung des Themas erwartet (Ausarbeitung).
  • Jede Ausarbeitung wird von zwei bis drei Seminarteilnehmern begutachtet (Review). Die Zuweisung der Reviews erfolgt durch die Betreuer des Seminars.

Seminarleitung

gaedke

heseba

tschudnowsky


Zielgruppe

Das Seminar wird für Studenten folgender Studiengänge angeboten (die jeweiligen Voraussetzungen sind der entsprechenden Studienordnung zu entnehmen):
Sollte Ihr Studiengang hier nicht gelistet sein, wenden Sie sich bitte noch vor Beginn der Einschreibung an die Seminarleitung und teilen Sie uns Studiengang, Prüfungsordnungsversion und Modulnummer mit, sodass wir ggf. eine geeignete Zuordnung treffen können.

Einschreibung

Teilnahme nur nach Einschreibung! Die Einschreibefrist ist abgelaufen!

Themen (und VSR-Ansprechpartner)

(Forschungsseminar)

R.R.

Stefan Wild

Fragen:

  • Welche Tools existieren und wie sind diese charakterisiert (Lizenz, Plattformunabhängigkeit, Reasoning Engines, Fehlerprüfung und -korrektur, Plugin-Architektur, ansprechende Ausgabe etc.)?
  • Welche Eingabe- (OWL, RDFS etc.) / Ausgabeformate (dotty, png, rdf/* etc.) sind unterstützt?
  • Wie flexibel sind diese (Zoom, Filtering, Annotationen, Clustering etc.)?
(Forschungsseminar)

P.O.

Fabian Wiedemann

Fragen:

  • Was gibt es für Ansätze, um Daten in der Cloud zu verschlüsseln?
  • Wie kann trotz Verschlüsselung eine effiziente Suche nach Schlüsselwörtern realisiert werden?

Literatur:

  • Song, Dawn Xiaoding, David Wagner, and Adrian Perrig. "Practical techniques for searches on encrypted data." In Security and Privacy, 2000. S&P 2000. Proceedings. 2000 IEEE Symposium on, pp. 44-55. IEEE, 2000.
  • Mai Dahshan and Sherif Elkassas "Framework for Securing Data in Cloud Storage Services" To be published 2014
(Forschungsseminar)

S.M.

Fabian Wiedemann

Fragen:

  • Was besagt der Six-Degree-Of-Separation-Ansatz?
  • Wie lässt sich dieser auf soziale Netzwerke anwenden?
  • Welche Schlüsse lassen sich daraus ziehen?

Literatur:

(Forschungsseminar/Seminar)

M.L.

Alexey Tschudnowsky

Fragen:

  • Wann und wie wird MOM eingesetzt?
  • Was ist der Unterschied zu den anderen Techniken (z.B. RPC-Middleware)?
  • Was sind die Beispiele von MOM und welche Funktionalitäten werden üblicherweise zur Verfügung gestellt?
(Forschungsseminar)

K.O.

Alexey Tschudnowsky

Fragen:

  • Was sind die Aufgaben eines VPNs?
  • Welche Arten / Klassifizierungen von VPNs gibt es?
  • Wie funktioniert IPSec?
(DWE-Seminar)

F.B.

Alexey Tschudnowsky

Fragen:

  • Wie ist die Terminologie von CORBA?
  • Was war die Motivation für die Entwicklung von CORBA?
  • Wie findet die Kommunikation zwischen CORBA-Clients und CORBA-Clients statt?
(Forschungsseminar)

G.K.

Alexey Tschudnowsky

Fragen:

  • Welche Konzepte bzw. Begriffe werden verwendet?
  • Was war die Motivation für die Entwicklung von COM/DCOM?
  • Wie findet die Kommunikation zwischen COM-Client und COM-Server statt?
(Forschungsseminar)

H.C.

Alexey Tschudnowsky

Fragen:

  • Was sind die Portlets und wo werden diese eingesetzt?
  • Was beschreibt Java Portlet Specification v2 (JSR 286)?
  • Wie entwickelt man Portlets?
(Forschungsseminar)

F.F.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Auf welchen technologischen Grundlagen arbeiten cryptocurrencies?
  • Wie unterscheiden sich Proof-of-Work bzw. Proof-of-Stake Systeme?
  • Wo werden cryptocurrencies bereits eingesetzt?

Literatur:

  • NXT
  • Ripple
  • Litecoin
  • BlackCoin
(DWE-Seminar)

M.S.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Welche grundsätzlichen Möglichkeiten gibt es, um Autocomplete zu implementieren?
  • Wie kann man Autocompletion für eine gegebene Grammatik umsetzen?
  • Implementieren Sie beispielhaft Autocompletion für eine einfache Grammatik.

Literatur:

(DWE-Seminar)

A.O.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Was ist elastic search?
  • Für welche Anwendungsfälle lässt sich elastic search einsetzen?
  • Implementieren Sie beispielhaft eine Anwendung zur Demonstration von elasticsearch.

Literatur:

(DWE-Seminar)

D.P.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Welche Probleme ergeben sich aus der Notwendigkeit von Transaktionen im Zusammenspiel mit RESTful APIs?
  • Welche Ansätze für RESTful APIs zur Unterstützung von Transaktionen gibt es?
  • Wie funktionieren distributed transactions?

Literatur:

(Proseminar/Hauptseminar)

T.K.

Stefan Wild

Fragen:

  • Was ist asm.js?
  • Wofür lässt es sich einsetzen?
  • Warum ist asm.js performanter als reines JavaScript?

Literatur:

  • asmjs working draft
  • asmjs.org
(Proseminar)

S.Y.

Stefan Wild

Fragen:

  • Warum sind was (keine) Zieldomänen von R?
  • Wie hoch ist die Ausdrucksstärke/-kraft von R (inkl. Begründung)?
  • Welche charakteristischen Unterschiede bestehen in der Vektor-, Martizen- (inkl. Data Frames) und Listenverarbeitung und -handhabung verglichen zu anderen Programmiersprachen?
(DWE-Seminar)

M.R.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Was ist dn42, was sind die Ziele?
  • Welche Infrastruktur, Protokolle und Technologien kommen bei dn42 zum Einsatz?
  • Ist es möglich, dn42 gezielt zu stören/blockieren?
(Hauptseminar)

C.F.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Wie funktioniert die agile Entwicklung mit Kanban?
  • Für welche Einsatzszenarien eigenet sich Kanban, wann ist Scrum besser geeignet?
  • Welche Tools zur Unterstützung der Entwicklung mit Kanban gibt es?
(Proseminar)

A.L.

Sebastian Heil

Fragen:

  • Welche Möglichkeiten bietet das iCalendar Format, welche Alternativen existieren?
  • Wozu gibt es CalDAV, welche Extensions gibt es und wozu dienen diese?
  • Welche Möglichkeiten bieten moderne Web-Calendar Tools z.B. hinsichtlich Invites, Kalenderaggregation und (Email/Popup-)Reminders - wie funktioniert dies?
(Hauptseminar)

A.S.

Stefan Wild

Fragen:

  • Welche JavaScript Diagramm-Bibliotheken existieren und wie unterscheiden sie sich untereinander?
  • Welche zugrundeliegenden Technologien werden wozu genutzt (e.g., SVG)?
  • Welche Unterschiede bestehen zu klassischen Diagrammeditoren wie Dia, Visio, Omnigraffle?

Literatur:

  • JointJs, jsPlumb etc.

Eröffnungstreffen

Das erste Treffen fand am Mittwoch, 15. Oktober 2014 statt.

Soweit noch nicht geschehen werden alle Studenten gebeten, sich im Seminar-Workflow-System der VSR anzumelden
Die Folien des ersten Treffen sind hier verfügbar.

Zwischenvortrag

Termin für den Zwischenvortrag: Donnerstag, 13. November. 13:45 Uhr im Raum 1/336.
Der Zwischenvortrag dient dazu, dass die Studenten einen kleinen Überblick über das ausgewählte Thema geben.
Dazu zählen folgende Punkte:
  1. Was verbirgt sich hinter dem Thema?
  2. Welche Literaturquellen wurden bis jetzt recherchiert?
  3. Welche Idee für eine Demo gibt es?
Der Vortrag sollte max. 3 Folien umfassen (ohne Titelfolie) und max. 5 Minuten dauern. Anschließend gibt es eine kurze Fragerunde und ggf. Bemerkungen

Tipps für den Vortrag

  • Als Daumenregel lassen sich pro Folie 2 Minuten ansetzen. Wesentlich mehr Folien pro Minute lassen sich vom Zuhörer nur schwer aufnehmen.
  • Vor dem Vortrag sollte man sich überlegen: Was ich die Mainmessage meines Vortrages? Was sollen sich die Zuhörer merken?
    Aufbauend auf diese Überlegungen sollte der Vortrag gestaltet sein.
  • Auf der Seite von Garr Reynolds gibt es sehr viele gute Hinweise: http://www.garrreynolds.com/Presentation/

Seminartage

Die Blockveranstaltungen fanden am Montag, 08. Dezember zwischen 13:45 und 18:00 Uhr in 1/336, am Mittwoch, 10. Dezember zwischen 09:15 und 13:40 Uhr in 1/219, sowie am Freitag, 12. Dezember zwischen 09:15 und 13:00 Uhr im Raum 1/336 statt.
Die Informationen zur Vortragsreihenfolge und den folgenden Terminen entnehmen Sie bitte den Folien
Seminarteilnehmer

Ausarbeitung


  • wichtige Hinweise zur Zitierung:
    • Prinzipiell muss jede Aussage, die nicht zum Allgemeinwissen zählt und nicht vom Autor selbst stammt, durch einen Literaturverweis belegt werden!
    • "When to Cite Sources" - sehr gute Übersicht der Princeton University
    • Beispiele für korrektes Zitieren finden Sie in der IEEE-Zitierungsreferenz
    • Auch Webressourcen sind mit Autor, Titel und Datum zzgl. URL und Abrufdatum zu zitieren, Beispiele:
      • [...] M. Nottingham and R. Sayre. (2005). The Atom Syndication Format - Request for Comments: 4287 [Online]. Available: http://www.ietf.org/rfc/rfc4287.txt (18.02.2008).
      • [...] Microsoft. (2007). Microsoft Office SharePoint Server 2007 Homepage [Online]. Available: http://office.microsoft.com/en-us/sharepointserver/ (01.02.2007).
      • Die URL ist (falls wie hier technisch möglich) mit dem entsprechenden Hyperlink zu unterlegen ("Klickbarkeit").

  • weitere wichtige Hinweise zum Abgabeformat:
    • Verwenden Sie bis auf berechtigte Ausnahmen (zum Beispiel zum Hervorheben von Textstellen mit <strong>...</strong>) ausschließlich die in der Vorlage enthaltenen HTML-Elemente. Die vorgegebene CSS-Datei darf nicht abgeändert werden.
    • Prüfen Sie vor dem Einreichen Ihrer Arbeit sorgfältig Rechtschreibung und Grammatik, am besten mit Softwareunterstützung, wie zum Beispiel mittels der in OpenOffice oder Microsoft Word eingebauten Rechtschreibprüfung.
    • Achten Sie darauf, dass der HTML-Code fehlerfrei ist. Nutzen Sie zur Überprüfung einen Validator: http://validator.w3.org
    • Zur Abgabe packen Sie alle benötigten Dateien (HTML, CSS, Bilder) in ein ZIP-Archiv.

Review

  • Termin: einzureichen bis spätestens Donnerstag, 22. Januar 2015 über das VSR Seminarsystem
  • Jeder Seminarteilnehmer begutachtet genau drei Ausarbeitungen. Die Begutachtung erfolgt nicht anonym.
  • Für die Begutachtung ist jeweils ein Review-Formular im VSR Seminarsystem auszufüllen
  • Jeder Seminarteilnehmer erhält nach Abschluss der Begutachtungsphase
    • Einsicht in alle drei Gutachten zur Ausarbeitung,
    • ggf. ergänzt um weitere Hinweise der Seminarleitung zur Ausarbeitung und
    • ggf. ergänzt um die Aufforderung die Ausarbeitung entsprechend der Hinweise zu überarbeiten (falls erforderlich).
    • Endgültige Ausarbeitung einzureichen bis Donnerstag, 29. Januar 2015 über das VSR Seminarsystem
  • In die Seminarnote geht die Ausarbeitung ggf. nur in der überarbeiteten Fassung ein.
    Alle Hinweise in den Gutachten zur Verbesserung der Ausarbeitung sind also im Interesse des Autors der Ausarbeitung!

Press Articles