Navigation

Content Hotkeys
Distributed and Self-organizing Systems
Distributed and Self-organizing Systems

Praktikum

Entwicklungsumgebungsintegration von Annotationen
Entwicklungsumgebungsintegration von Annotationen

Completion

2016/12

Research Area

Web Engineering

Students

staus

S S

alumni

Advisers

heseba

gaedke

Description

Changing user expectations impose new requirements on existing software systems. The constant evolution of technologies and the discontinuation of support for obsolete technologies increase the pressure to renew existing software systems. Systems that have been developed over a long period of time contain a huge amount of valuable knowledge about models, rules and solutions of the application domain in their source code. Therefore, it is often not useful to replace these systems by new systems developed from scratch. Instead, it is necessary to transfer existing systems into new ones and retain existing knowledge. This is the objective of software migration.

Annotations are a new research approach to elicit and harness implicit knowledge which is contained in source code. For this, regions in the source code can be assigned a related knowledge concept. For example, the source code region may be code that belongs to a particular user story or use case. In this way, also data models, rules, configurations, algorithms, etc. can be tagged in the source code. This approach has been implemented as a web application.

To improve the applicability of the annotation approach, it is necessary to integrate the process of annotating in the day-to-day work of developers. The objective of this work is to determine how this integration can be implemented appropriately. The idea is to design a plugin which allows annotations to be made added directly in the integrated development enviroment (IDE) while working on the source code. This plugin collects the necessary data and communicates via a REST API with the migration platform.

This work takes place in cooperation with our industrial partner as part of the eHealth Research Labs. The advising by the professorship VSR is complemented by frequent consulation with the developers of our partner. This provides you with the opportunity to work on a practical subject with direct contact to the software industry and get to know the way of working in a software development company. If you are interested in an even closer cooperation with our industrial partner feel free to contact us.

Description (German)

Sich verändernde Nutzererwartungen stellen neue Anforderungen an bestehende Softwaresysteme. Auch die ständige Weiterentwicklung von Technologien und das Wegfallen der Unterstützung für veraltete Technologien erhöhen den Druck, bestehende Softwaresysteme zu erneuern. Da über lange Zeiträume hinweg entwickelte Systeme viel Wissen über Modelle, Regeln und Lösungen der Anwendungsdomäne im Quelltext beinhalten, ist es oft nicht sinnvoll diese durch eine komplette Neuentwicklung abzulösen. Vielmehr ist es nötig, bestehende Softwaresysteme in neue Systeme zu überführen und dabei bereits vorhandenes Wissen zu erhalten. Mit dieser Zielstellung beschäftigt sich die Softwaremigration.

Einen aktuellen Forschungsansatz zum Festhalten und Nutzbarmachen des impliziten Wissens in Quelltexten stellen Annotationen dar. Hierbei werden Bereiche des Quelltextes markiert und einem Wissenskonzept zugeordnet. Beispielsweise kann es sich um Quelltext handeln, der zu einer bestimmten User Story bzw. Use Case gehört. Auf diese Art können aber auch Datenmodelle, Regeln, Konfigurationsdaten, Algorithmen etc. im Quelltext markiert werden. Implementiert wurde dieser Ansatz als Webanwendung.

Um die Anwendbarkeit des Annotationsansatzes zu verbessern, ist es nötig den Vorgang der Annotation in die tägliche Arbeit von Entwicklern integrieren zu können. Ziel dieser Arbeit ist es daher herauszufinden, wie sich diese Integration sinnvoll umsetzen lässt. Die Lösungsidee besteht darin, einen Plugin zu entwerfen, sodass die Annotationen auch während der Arbeit am Quelltext direkt in der Entwicklungsumgebung vorgenommen werden können. Dieser Plugin sammelt die nötigen Daten und kommuniziert via REST API mit der Migrationsplattform.

Diese Arbeit findet im Rahmen des eHealth Research Labs in Kooperation mit unserem Industrie-Partner statt. Die Betreuung durch die Professur VSR wird ergänzt durch Betreuung und regelmäßige Rücksprache mit Entwicklern unseres Partners. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, an einem praxisnahen Thema mit direktem Kontakt zur Softwareindustrie zu arbeiten und die Arbeitsweise in einem Softwareentwicklungsunternehmen kennenzulernen. Bei Interesse an noch engerer Zusammenarbeit mit unserem Industriepartner können Sie sich gerne an uns wenden.


Powered by DGS
Edit list (authentication required)

Press Articles