Navigation

Content Hotkeys
Distributed and Self-organizing Systems
Distributed and Self-organizing Systems

Masterarbeit

Entwicklung einer adaptiven Kommunikationsinfrastruktur mittels P2P fur clientseitig verteilte Anwendungen
Entwicklung einer adaptiven Kommunikationsinfrastruktur mittels P2P fur clientseitig verteilte Anwendungen

Completion

2014/09

Research Area

Web Engineering

Students

ottob

B O

alumni

Advisers

wiedemann

gaedke

Description

The web is a prime example of a client-server-architecture, that means a client generates a request  and the server responds with the requested data (response). However, this paradigm is contrary to current developments by not allowing direct communication between two users of the same application. Recent developments show that the Web becomes more interactive and communication is more and more important. So there are many browser-based games, multi-user or multi-screen mashups, and many more types of applications that could benefit from a direct communication of its users. In addition, the load on the infrastructure of the provider can also be minimized. Another aspect relates to the issue of security. It can be achieved by direct communication between the users that the data does not have to go through the server. This thesis deals with the analysis of current techniques for Peer2Peer communication in the browser, as well as the common network topologies. In the second part, a library will be developed that makes it possible to generate a network of nodes that configures itself and is optimally adapted to the number of nodes. The conclusion is a demonstration of an example of the application scenarios mentioned above.

Description (German)

Das Web ist ein Paradebeispiel für eine Client-Server-Architektur, das heißt, ein Client stellt eine Anfrage (Request) an einen Server und dieser Antwortet mit den angeforderten Daten (Response). Dieses Paradigma steht allerdings aktuellen Entwicklungen entgegen, indem es keine direkte Kommunikation zwischen zwei Benutzern derselben Anwendung zulässt. Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass das Web immer interaktiver und kommunikationslastiger wird. So gibt es zahlreiche browserbasierte Spiele, Multi User bzw. Multi Screen Mashups und viele Anwendungsarten mehr, die von einer direkten Kommunikation ihrer Anwender profitieren könnten. Hinzu kommt, dass die Belastung der Infrastruktur des Anbieters ebenfalls minimiert werden kann. Ein weiterer Aspekt betrifft das Thema Sicherheit. So kann durch eine direkte Kommunikation der Anwender erreicht werden, dass die Daten nicht den Server durchlaufen müssen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse der aktuellen Techniken zur Peer2Peer Kommunikation im Browser, sowie mit den gängigen Netzwerktopologien. Im zweiten Teil wird eine Bibliothek entwickelt, die es ermöglicht ein Netzwerk zu generieren, welches sich selbstständig konfigurieren und für die jeweilige Knotenanzahl optimal anpassen kann. Den Abschluss bildet eine Demonstration an einem Beispiel aus den oben genannten Anwendungsszenarien.

 


Powered by DGS
Edit list (authentication required)

Press Articles